Informationen zum Datenschutz

Diese Website nutzt Cookies für ein besseres Benutzererlebnis. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Themen-Vortrag mit Prof. Marin & Dr. Steiger

23.10.2017

„Pensionslücke, Pensionskonto: Das Ende des Generationenvertrags?“ Sozialforscher und Pensionsexperte Dr. Bernd Marin sowie Pensionssteuerrechtsexperte Dr. Stefan Steiger am 17. Oktober 2017 zu Gast bei Swiss Life Select

Steigende Lebenserwartung, Überalterung der Gesellschaft und leere Staatskassen: Die Zukunftsperspektiven unseres umlagefinanzierten Pensionssystems sind nicht gerade rosig. Einen ebenso brisanten, faszinierenden, wie auch humorvollen Einblick in dieses „brennende Thema“ gaben der international renommierte Pensionsexperte Univ.-Prof. Dr. Bernd Marin und Dr. Stefan Steiger beim Themenabend im Cineplexx Wienerberg.

Ein Blick zurück auf die Ursprünge des Pensionssystems verdeutlicht die Herausforderung: Als der „eiserne“ Reichskanzler Bismarck 1889 die erste "Alters- und Invalidenversicherung“ institutionalisiert hat, schafften es gerade einmal 15% der Arbeiter überhaupt ins Antrittsalter. Heute dagegen zahlen wir in Österreich bereits 2,6 Mio. Pensionen an ca. 2,2 Mio. Pensionisten aus. Und das, obwohl „gerade erst“ 1,5 Mio. Menschen die Altersgruppe 65plus erreicht haben.

„Ich bin eher ein Freund der langsamen, langfristigen Anpassung. Doch wir befinden uns bereits auf einer Gratwanderung, wo man besser einen Schritt zurück vom Abgrund macht – und zwar rechtzeitig", so der eindringliche Appell von Prof. Marin. Die österreichischen Reformbemühungen während der vergangenen zwei Jahrzehnte kommentiert Dr. Steiger wie folgt: „2018 ist es mehr oder weniger zu spät“, bringt er die Dringlichkeit auf den Punkt. Wir stehen mit unserem Staatshaushalt jedenfalls vor akuten Existenzfragen, in denen man nicht mehr „politisches Kleingeld wechseln“ solle. Unter diesem Aspekt beleuchtete Dr. Steiger auch die konkreten Aussagen des Pensionskontos für das interessierte Publikum und riet zu privater Absicherung.

Der große Erfolg der Veranstaltung ist Grund genug für Swiss Life Select, nicht nur zu Veranstaltungen wie dieser zu laden, sondern auch die richtigen privaten Vorsorgekonzepte zu erarbeiten. Denn auch hier gilt: „Je früher, desto leistbarer“, wie Mag. Robert Zepnik, Market Manager bei Swiss Life Select, anmerkte. Es ist also nie zu früh, um die Pensionslücke in Eigeninitiative – auch schon für Kinder und Enkelkinder – zu mindern“, so Mag. Zepnik abschließend.

loading
×